Springe zum Inhalt

Halts Maul Marketing!

Wenn findige Marketingexperten ein wenig zu viel Kreativpulver durch ihre Nüstern gezogen haben kann es passieren, dass dass Gehirn seltsame Wege beschreitet und Dinge erschafft, die einem nüchternen Kunden wie z.B. mir die Schamesröte ins Gesicht treibt. Farben benennen ist schon eine Kunst. Wie soll man auch Farbenblinden Menschen in einem kurzen Titel eine Farbe umschreiben? So auf jeden Fall nicht:

"Glückseeliges Erbrochenes" gibt es übrigens nicht
Kuschel Terrakotta und der Fakt, dass der Orient nach Lösungsmittteln riecht
Schüchternes Pastell - Wie niedlich

Leider gab es keine dunklen Farben wie "Gebrochene Seelen" oder auch "Hoffungslose Agonie". Auch die Grautöne "Vernebelte Gedanken" und "Flauschiges Rattenfell" sind nicht im Angebot und sollten dringend nachgereicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.